1933-foto-keuringen3
Körungsring 1933

1918-bestuur

Die Vlagtwedder Landwirtschaftsausstellung hat eine lange Tradition. Schon in 1905 wurde die erste Ausstellung durch das Ausstellungskomitee Vlagtwedde organsiert. Laut einem Zeitungsbericht aus 1908 fand zu dieser Zeit: ” eine Körung von Zugpferden statt, ausgestellt und gehandelt wurden Stuten und Fohlen, Milchkühe und Versen, Schafe, Lämmer, Hühner, Kanninchen. Stellmacher und Schmieden stellten aus, es gab viel handgemachtes zu kaufen, wie Schnitz- und Malarbeiten von Schülern, Obst und Gemüse aus dem Garten, Blumen, Nützliches für die Bienenzucht und alles was sonst zur Verschönerung beitragen konnte.”

Der Erfolg der Vlagtwedder Ausstellungstage

Zunächst war die Ausstellung eintägig. Doch der Bekanntheitsgrad wuchs schnell. Es gabe sehr große Preise für die Gewinner der Körungen, dieses zog viele Menschen an. Im laufe der zeit kamen immer mehr Aktivitäten dazu: Auftritte von Musikkapellen, große Turnfeste und ein Korbball- Tunier. Die Ausstellung hatte einen hohen Stellwert für Westerwolde. In 1929 wurde eine Verlosung organisiert um die Kassen aufzufüllen. Obwohl die Lose 1 Gulden kosteten, es wurden doch 15.000 Lose verkauft.
Für das 25-jährige Jubiläum in 1930 wurde eine 3-tägige Ausstellung organisiert.
Nach Ende des 2. Weltkrieges, während des Krieges fand 6 Jahre keine Ausstellung statt, wurde die mehrtägige Ausstellung zur Tradition. Ab und zu fand die Vlagtwedder Ausstellung sogar an 4 Tagen statt.
Auch 1955 war ein großes Jahr. Prinz Bernhard stiftet für den Sieger einer der Körungswettbewerbe eine silberne Medallie. Gewonnen hat diese Medallie der Besitzer der Kuh mit der höchsten Milchleistung.
Ende der 60iger Jahre ging es bergab mit der Vlagtwedder Ausstellung. Händler und Aussteller blieben weg und mit den Messen RAI und in Zuidlaren gab es große Konkurrenzveranstaltungen, so dass die Besucher auch ausblieben.
1972 fiel letztlich das Handtuch für die Vlagtwedder Ausstellung. Die vorhandenen Gelder wurden eingefroren und das Ausstellungsgelände weiterhin unterhalten, so dass jederzeit ein Neustart erfolgen konnte.

Ein neues Komitee mit einer neuen Formel

1996 bot sich eine neue Möglichkeit an. Ein junges, neues Komitee organisierte eine große 3-tägige Landwirtschaftsmesse. Er war wieder Zeit für eine gemütliche Freilandausstellung und es kamen direkt mehrere tausend Besucher. Es war ein toller Erfolg. Um nicht wieder in Konkurrenz mit der Ausstellung in Zuidlaren zu stehen, wurde 1997 entschieden, die Vlagtwedder Landwirtschaftsausstellung alle 2 Jahre im Wechsel mit der Messe in Zuidlaren zu veranstalten. Diese neue Formel erwies sich als voller Erfolg und die Vlagtwedder Landwirtschaftsausstellung wuchs von diesem Zeitpunkt an stetig.
Das Komitee, das 1996 die Vlagtwedder Landwirtschaftsausstellung wieder neu ins Leben gerufen hat, ist noch stets mit sehr viel Freude und Begeisterung dabei. Mehr Informationen und Kontaktdaten des Vorstandes finden Sie unter dem Menüpunkt: Vorstand.
Vorstand.

1997-vlbfoto05
Landwirtschaftsausstellung 1997
1996-vlb-00
Der Vorstand der Landwirtschaftsausstellung 1996
1996-vlb-10
Die Landwirtschaftsausstellung 1996